WZR und einen Mesiodens

Füllungen, Wurzelbehandlungen u.ä.

Moderatoren: Dr. Evelyn Sack, Dr. Ulrich Wild

WZR und einen Mesiodens

Beitragvon AlexN15 » Donnerstag 23. Oktober 2008, 15:55

Hallo

da ich generell schlechte zähne habe trotz putzen usw erblich bedingt zum

jetzt wurde bei mir auch noch ein mediodens ( keine schmerzen muss man wirklich entfernen? will eigentlich nicht) festgestellt zwischen den schneidezähnen und zugleich ein durschuss am 2 schneidezahn festgestellt also wurzelbehandlund und wzr
wie läuft das ab muss ich den mesiodens entfernen lassen bin 25 jahre
Ich habe total schiss und hoffe das mir ein wenig die angst genommen werden kann wie lang dauert so ein eingriff wie gefährlich ist das oder soll ich es so belassen wie es im moment ist da ich keine beschwerden habe


Mfg

Alexander

<small>[ 23. Okober 2008, 18:50: Beitrag editiert von: AlexN15 ]</small>
AlexN15
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 02:01
Wohnort: PAF

Re: WZR und einen Mesiodens

Beitragvon Dr. Ulrich Wild » Samstag 25. Oktober 2008, 10:19

Hallo AlexN15,

das wird nicht so schlimm, 2-3 Tage Schwellung sind das größte Problem. Der Eingriff dauert bei einem routinierten Kollegen nur ein paar Minuten. Schmerzen sind mit einfachen Schmerztabletten zu beherrschen.
Belassen würde ich das auf keinen Fall, es wird nur schlechter.

Viel Glück!
Dr. Ulrich Wild
Benutzeravatar
Dr. Ulrich Wild
 
Beiträge: 681
Registriert: Montag 27. Mai 2002, 02:01
Wohnort: Stuttgart

Re: WZR und einen Mesiodens

Beitragvon AlexN15 » Samstag 25. Oktober 2008, 12:11

Hallo

gilt das für den mesiodens auch den er macht absolut keine probleme und im alter werde ich sowieso keine zähne mehr besitzen. wenn er je durchbrechen, was ich nicht mehr glaube da sowas doch nicht mehr wächst kann mich auch täuschen kann ich es ja immer noch machen oder ? ich verstehe selbst nich warum den jeder raus haben will jeder ZA sagt raus nun lebe ich seit der erkennung dessen Zahnkeims 11 Jahre ohne probleme damit bei weisheitszähnen vertehe ich es das sind drecksdinger^^) wenn mal eine resektion an einem schneidezahn fällig wird kann man das doch auch mitmachen. zu meinem linken äusseren schneidezahn ist es vieleicht sinnvoll gleich zu ziehen und ein implantat zu machen weniger stress damit ?

Währe super nochmal eine Antwort zu bekommen

Danke

Alexander

<small>[ 25. Okober 2008, 21:17: Beitrag editiert von: AlexN15 ]</small>
AlexN15
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 02:01
Wohnort: PAF

Re: WZR und einen Mesiodens

Beitragvon Dr. Ulrich Wild » Sonntag 26. Oktober 2008, 10:28

Hallo AlexN15,

der Mesiodent sollte raus, dann macht er später keine Probleme, die Sie die Nachbarzähne kosten könnten. In jungen Jahren geht die Entfernung sehr viel leichter und risikofreier.
Ja, auch das ist ein Minuteneingriff.
Bei seitlichen Schneidezähnen ist die Erfolgsquote bei Resektionen ganz gut, also zuerst mal versuchen.

Viel Glück!
Dr. Ulrich Wild
Benutzeravatar
Dr. Ulrich Wild
 
Beiträge: 681
Registriert: Montag 27. Mai 2002, 02:01
Wohnort: Stuttgart

Re: WZR und einen Mesiodens

Beitragvon AlexN15 » Sonntag 26. Oktober 2008, 10:33

Hallo

danke für die Antwort jedoch bin ich mir immer noch nicht schlüssig aber vielleicht werde ich es machen lassen
so lang ich nicht draufgehe dabei ist mir es egal muss erstmal die Angst überwinden das mir der ganze gaumen aufgeschnitten wird so der kieferchiruge und da hab ich eigentlichkeinen bock drauf 1 Std sagte er das halt ich ned aus

Tolles Forum

Danke

Alexander
AlexN15
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 02:01
Wohnort: PAF

Re: WZR und einen Mesiodens

Beitragvon AlexN15 » Montag 27. Oktober 2008, 15:12

Hallo

Ich war heute beim Zahnarzt wegen meines Schneidezahnes er machte darauf hin gleich eine Wurzelbehandlung und naja was soll ich sagen jetzt hat sich das Thema Zahnarzt für mich allemal erledigt nur noch in nötigsten fällen diese höllischen schmerzen 9 Spritzen und wie die dann nachgelassen habe bin ich umgekippt mit tausenden blitzen in meinem Kopf ich hätte ihn ziehen lassen sollen dann wäre die wasser einlagerung auch wahrscheinlich weg jetzt kommt noch die Wzr wie soll ich das überstehen wenn die wurzelbehandlung schon so weh getan hat ( Evtl. 2 - 3 aspirin davor nehmen?
(mein messiodens bleibt so lang er keine probleme macht diese schmerzen nein Danke)
AlexN15
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 02:01
Wohnort: PAF

Re: WZR und einen Mesiodens

Beitragvon Dr. Ulrich Wild » Montag 27. Oktober 2008, 18:05

Hallo AlexN15,

Sie müssen die Sachen machen lassen, bevor es so endet!!!
Bei starken Entzündungen wirken Spritzen generell schlecht. Gehen Sie also regelmäßig zum Zahnarzt und lassen die Probleme lösen, nachdem sie bekannt sind und nicht erst, wenn es höllisch schmerzt.

Viel Glück!
Dr. Ulrich Wild
Benutzeravatar
Dr. Ulrich Wild
 
Beiträge: 681
Registriert: Montag 27. Mai 2002, 02:01
Wohnort: Stuttgart

Re: WZR und einen Mesiodens

Beitragvon AlexN15 » Montag 27. Oktober 2008, 19:39

Hallo

ich weiß ich sollte da wieder hin aber jetzt nochmal solche schmerzen wie schaut eigentlich der schnitt am gaumen aus mit dem messiodens mein kieferchiruge hat nur gesagt da schneiden wir auf aber wieviel und wie weit nichs lage ist 100% bekannt durch 3d aufnahme

im moment sind die schmerzen leichter er hat das provisorium rausgenommen und mit watte zugemacht jetzt geht der druck weg habe 4 paracentamol genommen und hoffe das ich jetzt einschlafen kann und morgen es besser ist

Gruß

Alexander
AlexN15
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 02:01
Wohnort: PAF

Re: WZR und einen Mesiodens

Beitragvon Dr. Ulrich Wild » Dienstag 28. Oktober 2008, 22:25

Na denn...

Weiterhin viel Glück!
Dr. Ulrich Wild
Benutzeravatar
Dr. Ulrich Wild
 
Beiträge: 681
Registriert: Montag 27. Mai 2002, 02:01
Wohnort: Stuttgart

Re: WZR und einen Mesiodens

Beitragvon AlexN15 » Sonntag 2. November 2008, 13:03

Hallo

So nun bin ich aufgeschnitten worden nach dauernden schmerzen, mein Zahnarzt hatte nicht erkannt das da eine Zyste unter eiter im Oberkiefer war und hielt es nur für eine Wassereinlagerung. Der KFC hatte das gleich erkannt nur aber er noch keine wzr gemacht nur das eiter herausgeholt und sagte das ist ein loch im Kiefer so das die ganze wurzel frei ist und es fraglich sei ob der zahn bleibt oder rausfällt, er sagte nun das muss in 2 wochen nochmal gemacht werden wieso geht das nicht auf einmal? Aber er sagt mein Mesiodens kann so lange drin bleiben wie ich keine schmerzen habe oder er durchbricht da die schmerzen nun vorbei sind und er meinte er liegt so das es evtl keine störungen verursacht er sagte noch der hätte schon vor einigen jahren rausgehört wo mein kiefer noch gewachsen ist nur das hat noch nie ein Zahnarzt gesehen oder für interessant gefunden
Er meinte noch er würde in gerne entfernen da der im KH stationiert ist und wir ein Lehrkrankenhaus sind wäre es natürlich interessant^^ aber wie gesagt muss nicht unbedingt sein aber jucken würde es ihn schon :)

Wie ist ihre meinung kann er drin bleiben oder sollte ich ihn rausmachen lassen ich bin mir da wie schon öfters gesagt nicht sicher einerseits habe ich bedenken er probleme oder er für ewig drin bleiben kann kann vieleicht ist es sogar einfacher wenn er durchbricht in den gaumen dann kann man ihn ziehen aber ob das noch der fall ist mit 25 jahren also ich habe jetzt 4 meinungen da steht es unentschieden 2 - 2

Gruß

Alexander
AlexN15
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 02:01
Wohnort: PAF

Re: WZR und einen Mesiodens

Beitragvon Dr. Ulrich Wild » Sonntag 2. November 2008, 14:53

Hallo Alexander,

da ich ohne Befundung nur Allgemeines sagen kann, klinke ich mich da mal aus.
Gefühlsmäßig würde ich mich der Meinung des Kieferchirurgen anschließen, ist nur ein Bauchgefühl, natürlich nicht durch medizinische Befunde unterlegt.

Viel Glück weiterhin!
Dr. Ulrich Wild
Benutzeravatar
Dr. Ulrich Wild
 
Beiträge: 681
Registriert: Montag 27. Mai 2002, 02:01
Wohnort: Stuttgart


Zurück zu Zahnerhaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron